Suche  |  Webseite  empfehlen  |  Zu  Favoriten  hinzufügen
Die Völker der Erde auf www.voelker-der-erde.de
 
Sie sind hier:  
Buddhismus


 
 

Buddhismus, gegründet durch den Stifter Buddha, dem Erleuchteten


Buddha ist der Gründer des Buddhismus Wie im Christentum und Islam ist die Entwicklung des Buddhismus eng mit der Geschichte des Namens des Stifters verbunden. So wie Christus für das Christentum und Mohammed für den Islam, so gründete Buddha den Buddhismus. Seine Lebensumstände sind nur schwer zu erschließen. Ob Buddha überhaupt gelebt hat, ist nicht zweifelsfrei geklärt, da alle Schilderungen seines Wirkens auf Legenden sich stützen. Diese entstanden zudem erst nach seinem Tod.

Es ist auch nicht abschließend geklärt, zu welcher Zeit der Religionsstifter gelebt hat. Die verbreiteste Annahme geht davon aus, dass Buddha zwischen 560 und 480 v. Chr. lebte. In Kambodscha, Sri Lanka und Thailand glauben die Buddhisten an den Tod des Stifters im Jahre 543 v. Chr. Er könnte auch erst um 450 v. Chr. geboren sein, so zumindest lassen neueste Forschungen vermuten.

Buddhas Vater Schuddhodana stammte aus dem Geschlecht der Gautama, gehörte der Kriegerkaste an und war sehr wohlhabend. Zudem war er Regent der Republik Schakja, die heute auf dem Staatsgebiet von Nepal liegt, in dessen Hauptstadt Kapilawastu Buddha aufwuchs. Um seine Geburt ranken sich zahlreiche Legenden. Das Dorf Lumbini soll laut einer Inschrift auf einer Steinsäule der Geburtsort Buddhas sein.
 
Info-Box
...derzeit keine Infos



Copyright © - All rights reserved


Werbung