Suche  |  Webseite  empfehlen  |  Zu  Favoriten  hinzufügen
Die Völker der Erde auf www.voelker-der-erde.de
 
Sie sind hier:  
Kulturareale Afrikas


 
 

Die Kulturareale in Afrika

 
  Nordwestafrika  
Historisch gesehen, gehört die Nordküste Afrikas zum Mittelmeerraum und wird deshalb in der geschichtlichen Entwicklung nur im Zusammenhang mit den alten Mittelmeerkulturen gesehen.
 
  Zentrale Sahara  
Die Sahara bekannt als Wüste besitzt in den Tallagen der Gebirge und in den Oasen Steppencharakter. Zwei Völker leben in dieser Region Afrikas: Die Tuareg und die Tibbu.
 
  Ägypten  
Ägypten - eigentlich die Arabische Republik Ägypten, liegt im Nordosten Afrikas. An den Staat grenzt im Norden das Mittelmeer, im Osten das Rote Meer, der Gaza-Streifen und Israel, im Westen Libyen und im Süden der Sudan.
 
  Ostsudan  
Im wesentlichen wird das Landschaftsbild Ostsudans von drei großen Klima- und Vegetationszonen bestimmt. Der Norden wird vom Niltal bestimmt, im zentralen Teil herrschen Savannen und Steppen vor und im Süden schließen sich Feuchtsavannen und die regenwaldzone an.
 
  Äthiopien  
Äthiopien - wird auch als Abessinien bezeichnet, ein kultur-geographischer Begriff, der eigentlich das Hochland meint ist ein Staat im Osten Afrikas. An ihm grenzen die Staaten Eritrea, Sudan, Kenia, Somalia und Dschibuti.
 
  Somaliland  
Die Republik Somaliland ein unabhängiger, aber international nicht anerkannter Staat, der den Nordteil Somalias einst das Kolonialgebiet Britisch-Somaliland umfasst.
 
  Ostafrika  
Unter Ostafrika werden die Länder Afrikas etwa östlich des Nils bzw. östlich des Ostafrikanischen Grabenbruchs zwischen Äthiopien und dem Fluss Rovuma zusammengefasst - das entspricht folgende Länder Kenia, Tansania, Uganda, Burundi und Ruanda - manchmal kommen auch Teile Mosambiks und des Sudans hinzu.
 
  Südafrika  
Südafrika ist ein Staat an der Südspitze Afrikas. Das Land liegt zwischen 22 und 35 Grad südlicher Breite sowie zwischen 17 und 33 Grad östlicher Länge. Umgeben wird Südafrika im Süden und Südosten vom Indischen Ozean und im Westen vom Atlantischen Ozean. Im Norden liegen Namibia, Botsuana und Simbabwe, im Osten Mosambik und Swasiland. Umschlossen von Südafrika liegt das Königreich Lesotho - als eine Enklave.
 
  Zentralafrika  
Das zentrale Afrika ist das tropische Afrika mit der Regenwaldzone des nördlichen Kongobeckens, Gabuns und Südkameruns sowie den Galerie- und Trockenwäldern durchsetzten Savannenlandschaften des südlichen Kongogebietes und Angolas. Diese Gliederung wirkt sich auch auf die Wirtschaft der hier lebenden 23 Millionen Menschen aus, die in diesem Teil Afrikas leben. Von ihnen sprechen 20 Millionen Personen Bantusprachen.
 
  Westafrika  
Unter Westafrika versteht man den westlichen Teil des afrikanischen Kontinents, der nordwärts von der Zentralsahara, im Süden und Westen vom Atlantischen Ozean - genauer zwischen der Sahara, dem Atlantik und den Kamerunbergen liegt - umschlossen wird.
 
  Madagaskar  
Die Republik Madagaskar ist nach Indonesien der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat der Welt. Die Insel liegt im Indischen Ozean vor der Ostküste Afrikas.
 



Copyright © - All rights reserved


Werbung